Zertifizierter Betrieb

Im BaugewLogo-AMS-BAU-RGBerbe und speziell im Gerüstbau haben Arbeitsschutz und Sicherheit höchste Priorität. 2015 wurde unser Betrieb bereits zum zweiten Mal durch das Arbeitsschutzmanagement-System der Berufsgenossenenschaft Bau zertifiziert. Damit sind wir aktuell das einzige Gerüstbauunternehmen im Kreis Siegen-Wittgenstein, welches diese Zertifizierung erfolgreich durchlaufen hat. Dies kommt unseren Mitarbeitern und nicht zuletzt natürlich auch unseren Kunden zugute, die sich auf verantwortungsvolle Durchführung der Arbeiten verlassen können!

Das Konzept AMS BAU basiert auf dem in der Bundesrepublik Deutschland im Juni 2002 beschlossenen   „Nationalen Leitfaden für Arbeitsschutzmanagementsysteme (NLF)“  und wird von vielen Auftraggebern anerkannt.

AMS BAU greift die betrieblichen Belange der Bauwirtschaft und baunahen Dienstleistungen auf und berücksichtigt die schwierigen Randbedingungen, wie ständig wechselnde Arbeitsplätze, Witterungseinflüsse oder die besonderen Vertragsformen der Betriebe der Bauwirtschaft.

Eine Integration einzelner Arbeitsschritte in andere bestehende betriebliche Managementsysteme ist möglich.

Gemäß dem Nationalen Leitfaden ist die Anwendung von AMS BAU freiwillig. Maßgebend ist aber das Arbeitsschutzgesetz, das vom Arbeitgeber eine geeignete Organisation (§3 ArbSchG) verlangt.

AMS BAU ermöglicht der Unternehmensführung in Eigenregie, den Arbeitsschutz in die betriebliche Organisation einzubinden. Darüber hinaus stehen die Aufsichtspersonen der BG BAU ihren Mitgliedsbetrieben auch beratend zur Seite. Auf Wunsch des Unternehmens wird die betriebliche Umsetzung des AMS BAU überprüft und bei Erfüllung aller Anforderungen bescheinigt.

Im Rahmen einer erweiterten Begutachtung nach AMS BAU können zusätzlich die Anforderungen gemäß der Checkliste SCC*/SCC**/SCCP bzw. von OHSAS 18001 überprüft und bescheinigt werden.

Quelle: BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft